Heimat-Schützenverein Petersborn-Gudenhagen

 

Aktuelles


Hubertusschießen 2016


Auch in diesem Jahr veranstaltete der Heimat und Schützenverein sein traditionelles Hubertusschießen in der Schützenhalle in Petersborn.  Neben der Schießanlage für Luftgewehr war auch eine Bogenschießstand, ein Kicker und eine Dartscheibe aufgebaut.

Los ging es am Freitag den 4. November mit dem Jungschützenschießen.

Hier setzte sich Erik Hentschel gegen seine Mitstreiter durch und gewann das Schießen der Jungschützen.



Weiter ging es dann im Anschluss mit dem Mannschaftswettbewerb.

Auch hier wurde mit dem Luftgewehr auf 10 Meter geschossen.

Diesen Wettbewerb hat die Mannschaft aus Altenbrilon für sich entscheiden können.


Am Samstag ging es dann weiter mit dem Vergleichsschießen zwischen der amtierenden Königin Natascha Strauch und ihren Hofdamen.


Ein weiterer spannender Wettkampf war im Anschluss das Vergleichsschießen zwischen dem TUS und dem HSV. Nach 6 spannenden Durchgängen stand der Sieger fest.

Wir lassen hier mal Bilder sprechen wer gewonnen hat.

1.Vorsitzender HSV    1.Vorsitzender TUS

Am Ende des Tages stand dann auch noch der/die Gewinner/in Katigorie Vereinsmeisterschaft fest. Mit 45 Ringen holte sich Renate Hentschel den Pokal der Frauen 2016.

Bei den Herren schoss Jan-Stefen Hentschel unglaubliche 49 von 50 Ringen.

 Herzlichen Glückwunsch allen Schützen die 2016 an unserem Hubertusschießen teilgenommen haben.

Der HSV



Mit gutem Beispiel

voran starteten unsere Nachbarn in der Königsberger Straße mit dem Hissen der ersten Fahne zum Auftakt der Schützenfestwoche 2016 hier in Gudenhagen.

Natürlich half der Vorstand gerne mit. Hier im Bild: Hellmut Roitsch und Patrick Aust.





Dieses Jahr begrüssen wir zum ersten mal den Musikverein aus Atteln hier auf unserem Jubiläumsschützenfest in Petersborn

Unter "Links" erfahrt ihr mehr über unsere neue Musik



1.Mai 2016 in Petersborn

Petrus muss ein Sauerländer sein.

Pünktlich zum Start unseres Maifestes lösten sich die Nebelfelder auf und die Sonne strahlte den ganzen Tag über dem Festgelände an der Schützenhalle in Petersborn




Auch in diesem Jahr konnten wir wieder zahlreiche Besucher hier auf unserem Fest am 1. Mai begrüßen




So mancher Nagel wurde wieder in den Balken geschlagen,



und der letzte Gewinner durfte dann eine kühle Erfrischung spendieren





Auch das leibliche Wohl kam   nicht zu kurz

 



Kühle Getränke,

heißes vom Grill



 Großes Kuchenbuffet,







und einen Stand mit frischen Waffeln






Für unsere jüngsten Besucher standen viel Spielmöglichkeiten bereit:



-Bobbycar rennen

 







-Ballonwettbewerb






-Kinderschminken

und noch vieles mehr






Für die Musikalische Unterhaltung stand wie auch schon im letztem Jahr

DJ Stefan auf der Bühne



Der Heimat und Schützenverein bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern, Freunden und natürlich auch bei den zahlreichen Helfern die es wieder geschafft haben, mit uns ein friedliches und harmonisches Fets rund um den 1.Mai zu feiern.

Vielen vielen Dank .

Euer Vorstand

( weitere Bilder in der Galerie)


Osterfeuer 2016



Auch in diesem Jahr konnten die Jungschützen und der Vorstand des HSV zahlreiche Besucher am Osterfeuer begrüßen.


Bei der Ostereiersuche rund um das Kyrilltor konnten unsere kleinen Gäste wieder suchen was der Osterhase zuvor unter dem Regenbogen versteckt hat.






Das Feuer wurde dann nach einer kleinen Messe aus der St. Michael Kirche in Gudenhagen abgeholt.


 







Gegen 20.30 Uhr wurde das Osterfeuer dann entzündet. Bei Bratwurst, Glühwein und einem kalten Getränk standen viele Gäste bis spät am Abend am Feuer.









Generalversammlung 2016



Zur diesjährigen Generalversammlung des Heimat- und Schützenvereins Petersborn-Gudenhagen am Freitag, 15. Januar 2016 im Gemeinschaftshaus Grün-Weiß konnte der 1. Vorsitzende Ulrich Becker 64 Mitglieder begrüßen.

 

Beim Geschäftsbericht verkündete Rechnungsführer Robert Grote, dass bei allen durchgeführten Festen und Veranstaltungen des Vereins ein Gewinn erzielt werden konnte. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Buchführung und der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Markus Hentschel wurde danach als neuer Kassenprüfer für den ausscheidenden Andreas Droß gewählt.

 

Anschließend gab der 2. Vorsitzende Michael Guth die Jubilare und Termine in 2016 bekannt. Da der Verein in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, waren auch zum ersten Mal 60. Jährige Jubilare dabei.

 

Oberst Ulrich Becker gab einen Überblick zur Gesamtlage des Vereins. Beim diesjährigen Schützenfest wird zum ersten Mal der Musikverein Atteln spielen und zusammen mit dem Tambour Corps Wünnenberg für Stimmung sorgen. Wegen dem „kleinen“ Jubiläum (60 Jahre) wird es am Schützenfestsamstag ein Kaiserschießen und einen Zapfenstreich geben. Bereits am Freitag feiert die Jugend beim Jungschützenfest mit DJ. Zum großen Festumzug am Sonntag werden befreundete Gastvereine eingeladen. Die Getränkepreise werden nicht erhöht.

 

Beim Tagesordnungspunkt Wahlen standen turnusgemäß aus dem geschäftsführenden Vorstand der 1. Vorsitzende und der Schriftführer zur Wahl. Beide Amtsinhaber Ulrich Becker und Michael Roitsch wurden einstimmig wieder gewählt. Neu in den erweiterten Vorstand wurden Erik Hentschel (amtierender Jungschützenkönig) und Jens Krausel aufgenommen.

 

Die beiden Vereinsmeister im Luftgewehrschießen Natascha Strauch und Sebastian Schulze wurden danach durch den 1. Vorsitzenden mit Anstecknadeln für Ihr Können geehrt.

 

Ortsvorsteher Wolfgang Diekmann informiert zum Abschluss über Neuigkeiten rund um den Ort und bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen für Ihre Arbeit für das ganze Dorf.

 

Uli Becker, Erik Hentschel, Michael Roitsch

nicht im Bild Jens Krausel





Die Jungschützen des HSV bedanken sich recht herzlich bei allen die uns in diesem Jahr nicht nur wieder mit Weihnachtsbäumen sondern auch mit einer Spende versorgt haben.

Vielen Dank.




(l. Kevin Jensen,r. Patrick Aust)

Volle Pulle für unser Dorf


Mit Fahne, Stange und einer Kiste Bier machte sich der Vorstand auf den Weg zu unseren neuen Nachbarn in Gudenhagen.
Keine zwei Stunden später konnte das erste Bier im Schatten der wehenden Flagge getrunken werden.
Die Fahne brachte der HSV mit und die Fahnenstange ist eine Spende unseres Ortsvorstehers Wolfgang Diekmann.
Herzlichen Dank

 



Wir suchen für unsere Homepage und zur verschönerung des

Gemeinschaftshauses noch alter Bilder vom Schützenfest und dem Dorfleben.

Wer solche alten Aufnahmen noch hat und sie uns zur Verfügung stellen möchte, der meldet sich Bitte per Mail.

Die Fotos werden so schnell wie möglich zurück gebracht.

Mit bestem Dank

Der Vorstand

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 

  • * Pflichtfelder